30.04.2017 - 01:22h
Besucher: 32463 - IP: 54.81.71.8

25 Jahre IG Schloßberg

Im April 1992 fanden historisch Interessierte Rauschenberger im Zuge von Bauarbeiten im Innenhof der Schlossruine erstmals größere Mengen an Tonscherben, die zuvor über Jahrhunderte im Erdreich verborgen waren. Erste Recherchen legten die Vermutung nahe, dass es sich bei den Fundstücken um ehemalige Ofenkacheln und Gebrauchskeramik aus verschiedenen Zeitepochen handelte.

Dies war die Geburtsstunde der InteressenGemeinschaft (IG) Schloßberg in Rauschenberg.

Am 21. April möchte die IG Schloßberg allen Interessierten einen kurzen Überblick über ihre Arbeit der zurückliegenden 25 Jahre geben.

Zudem werden zwei Fachvorträge die Festveranstaltung bereichern. So wird Prof. Dr. Ing. Helmut Burger anhand einer eisernen Ofenplatte des Rauschen-berger Museums zum Thema „Eiserne Ofenplatten in der Reformationszeit“ referieren und der Historiker Harald Rosmanitz aus Patenstein wird aufbauend auf seinem Vortrag im April letzten Jahres zur 750 Jahrfeier Rauschenbergs, die Bedeutung der aufgefundenen biblischen Kachelmotive im Bezug zur Reformationszeit erläutern.

Die Festveranstaltung in der Kratz´schen Scheune beginnt am Freitag, dem 21.04.2017 um 18.00 Uhr.